Philipp Rösch

Philipp Rösch
Ihr Kandidat für Bundestag im Kreis Pinneberg

Liberaler Optimist mit Weitsicht, Lebenserfahrung & klarem Gestaltungswillen

Einer von uns für den Kreis Pinneberg.

1978 in Elmshorn geboren und hier auch 1997 das Abitur gemacht.
In Pinneberg 2000 die Berufsschule als Industriekaufmann abgeschlossen und über die Elmshorner FH Nordakademie und die Universität in Karlstad (Schweden) Betriebswirtschaft studiert.
Mit meiner Frau und unseren 3 Kindern wohne ich seit 2009 in Klein Offenseth-Sparrieshoop.

Mittlerweile bin ich mehr als 23 Jahre aktiv im Berufsleben – meist in Konsumgüterunternehmen, wie Peter Kölln, Iglo, Punica oder Apollinaris. War ich zunächst viele Jahre im Controlling tätig, so
bin ich seit Januar 2019 im Vertrieb bei der BACARDÍ GmbH in Hamburg – aktuell als Group Key Account Manager, wo ich ein Vertriebsteam leiten darf.

Zudem bin ich Geschäftsführender Gesellschafter der P.R. Immobilien GmbH, welche sich auf die Projektentwicklung von Einzelhandelsimmobilien spezialisiert hat. So kann ich auf das Berufsleben als Angestellter, Freiberufler und Unternehmer schauen - was mir in vielerlei Hinsicht hilft.

Mein politisches Engagement fing bereits zur Schulzeit an. So durfte ich u.a. recht früh Erfahrung im Elmshorner Stadtverordneten-Kollegium und später im Kreistag sammeln.

Seit 2017 bin ich Mitglied bei den Freien Demokraten und dort stellv. Vorsitzender im Bezirksverband Elmshorn. Bis Ende 2019 war ich zudem stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP im Pinneberger Kreistag und finanzpolitischer Sprecher. Zudem engagiere ich mich im Kreis- und Landesvorstand der FDP.

Meine politischen Schwerpunkte sind der Einsatz für die Freiheit sowie die Chancen- und Generationengerechtigkeit.

Neben der Politik & meiner Familie interessiere ich mich für Fußball, Theater & Kino sowie Geschichte.

Download Pressefoto

Positionen

"Tun wird das Richtige, nicht das Populäre", sagte einst Walter Scheel.
Diesem Grundsatz folge ich - mit dem Fokus auf Generationengerechtigkeit.

Chancen- und Generationengerechtigkeit

Nachhaltigkeit ist mehr als nur Umwelt- und Klimaschutz.
Ich setze mich ein für eine Politik, die die Generationengerechtigkeit im Blick hat. Besonders wichtig ist mir dabei, das Aufstiegsversprechen auf Vorankommen durch eigene Leistung zu erneuern. Dazu zählen u.a. gute Startbedingungen durch beste Bildung, eine faire Rentenpolitik und eine liberale Klimastrategie zur Erhaltung unserer Lebensgrundlagen.

Bildung

Bildung ist die Möglichkeit zum sozialen Aufstieg, entsprechend sollten wir für die weltbeste Bildung arbeiten.
Wichtig ist, was ein Mensch kann, unwichtig ist in welches Elternhaus er geboren wurde. Jeder soll den Weg wählen, der am besten zu ihr oder zu ihm passt. Duale Ausbildung stärken und lebenslanges Lernen fördern. Nutzen wir die Chance der Digitalisierung für individuelleres Lernen, innovative Lehrmethoden und aktuellere Lehrmittel.

Freiheit & Bürgerrechte

Unsere Grundrechte sind über die Jahrhunderte erkämpft worden. Nicht der Staat gewährt seinen Bürgern Freiheiten, sondern wir Bürger gewähren dem Staat Eingriffsmöglichkeiten. Wenn wir in einer freien und fairen Gesellschaft zusammenleben möchten, brauchen wir Regeln. Diese Regeln müssen aber für alle gelten und der Staat muss hier mit gutem Beispiel vorangehen. Freiheit und Sicherheit dürfen dabei niemals gegeneinander ausgespielt werden.

Soziale Marktwirtschaft

Die Soziale Marktwirtschaft bildet das Fundament unserer Wirtschaftsordnung. Sie sorgt für Wohlstand und Fortschritt. Die Soziale Marktwirtschaft sollte als liberale Werteordnung für unsere Wirtschaft erneuert werden. Daher fordern wir Bürokratieabbau, Steuerentlastung für die fleißige Mitte der Gesellschaft sowie bessere Finanzierungsmöglichkeiten für Gründungen und Innovationen.

Digitalisierung

Die Digitalisierung bietet unzählige Chancen. Das Thema muss jedoch richtig angepackt werden: Das beginnt mit der Bündelung der Zuständigkeiten in einem Digitalministerium. Zudem müssen wir massiv investieren: In den Breitbandausbau, aber auch unsere eigenen digitalen Fähigkeiten.
Die Pandemie hat leider einmal mehr gezeigt, dass wir hier dringend aufholen müssen, um als Gesellschaft & Wirtschaft agil bleiben zu können.

Klimaschutz

Für einen wirksamen Klimaschutz muss der Europäische Emissionshandel auf alle CO2-Emittenten ausgeweitet werden. Das ist deutlich effektiver als Verbote oder die einseitige Subventionierung bestimmter Technologien. Durch fixe Mengenbeschränkungen bietet der Emissionshandel einen echten CO2-Deckel, und da die Verschmutzungsrechte handelbar sind, gewährleistet er, dass Emissionen dort eingespart werden, wo dies am kostengünstigsten möglich ist.

Neuigkeiten

Folgen Sie mir und meinen Positionen auf Facebook @philipp.roesch.fdp oder Instagram @philipp.roesch.fdp.

Nach der Wahl ist vor der Wahl. Die Landtagswahl 2022 ist aufgearbeitet und die Kommunalwahl 2023 steht vor der Tür. Unter diesem Motto haben wir am letzten Samstag einen neuen Landesvorstand für die FDP Schleswig-Holstein gewählt und unsere Liberale Kommunale Charta verabschiedet. Mit Oliver Kumbartzky haben wir einen neuen Landesvorsitzenden, der sowohl Land & Kommunen bestens kennt. Ihm zu Seite steht ein schlagkräftiges, vielseitige und gemischtes Team im geschäftsführenden Vorstand. Ich selbst freue mich, dass ich bei diesem neuen Kapitel der FDP Schleswig-Holstein als Beisitzer im Landesvorstand aktiv mitwirken kann. Vielen Dank für das Vertrauen! 📸: Philipp Lohse #fdpsh #schleswigholstein #liberal #kommunalwahl2023 #landesvorstand

Der Samstagvormittag stand im Zeichen der Kommunalwahlen im Mai 2023 in Schleswig-Holstein. In der Antrags- und Programmkommission haben wir heute an unserer Liberalen Kommunalen Charta gearbeitet. Ein wunderbares Beispiel für die Vielfalt in unserer Partei. So beinhaltet sie auch viele Impulse & Beiträge aus den Landesfachausschüssen der FDP Schleswig-Holstein. Danke an alle, die bis hierhin schon zum Werden beigetragen haben. #fdpsh #kommunalwahl2023 #programmatik #schleswigholstein #freiedemokraten

In diesem Jahr bringt der Bund der Steuerzahler sein Schwarzbuch zum 50. Mal heraus. Wenn man ehrlich ist, ein trauriges Jubiläum – denn zeigt es doch, dass es an Fällen massiver Steuergeldverschwendung seit 50 Jahren nicht mangelt. Im Buch selbst werden aber auch positive Beispiele genannt und Handlungsempfehlungen aufgeführt. Dieses Jahr hat es meine Heimatstadt Elmshorn ins Buch geschafft, leider mit absoluter Ansage. SPD, Grüne und Linke wollen eine alte Verladestation, welche selbst vom Denkmalschutz als nicht schützenswert eingestuft wird, in einen Fahrradschuppen umbauen. Kosten: 1,5 Mio. € für 87 Stellplätze —> macht über 17.200,- € je Fahrradstellplatz (für die Mitarbeiter des Rathauses). Zum Vergleich ein moderner Neubau läge unterhalb von 2.500,- € je Stellplatz. Im Gegenzug wird der Bau notwendiger Räumlichkeiten für Schulen um Jahre verschoben, weil die o.g. politischen Mehrheiten andere Schwerpunkte setzen. Hoffe die Wähler erinnern sich bei der Kommunalwahl im Mai 2023 daran. Mit einer stärkeren FDP wäre so etwas ganz sicher nicht passiert, da bin ich mir sicher! ➡️ Fazit für mich: Stellen wir uns doch vor, es wäre unser eigenes Geld - wie würden wir dann entscheiden? Mit dieser Herangehensweise folge ich als Angestellter, als Unternehmer - aber auch als Politiker. #schwarzbuch #steuergeld #verantwortung #elmshorn #pr007 📸: Foto von der Verladestation von Christian Brameshuber / SHZ Verlag

Politischer Werdegang

Seit 1995 bin ich politisch aktiv, seit 2017 in der FDP.
Nachfolgend ein paar Stationen - mit dem Fokus auf die letzten Jahre.

  • 2021

    Bundestagswahl

    Mit 13,5% im Wahlkreis liegt das Ergebnis 2%-Punkte über dem Bundesergebnis.
    Mit Listenplatz 5 bin ich derzeit erster Nachrücker aus SH.
  • 2020

    Nominierung zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Pinneberg

    Dankbar diese wunderbare Aufgabe & Erfahrung gemacht haben zu dürfen.
  • 2019

    Landesvorstand

    Seit 2019 Beisitzer im Landesvorstand der FDP Schleswig-Holstein
  • 2018

    Kreisvorstand

    Erstmalige Wahl in den Vorstand des FDP Kreisverbandes Pinneberg als Beisitzer.
  • 2018

    Stellvertretender Vorsitzender der FDP Kreistagsfraktion

    7 Jahre war ich Mitglied im Pinneberger Kreistag, zuletzt als stell. Vorsitzender im Finanzausschuss & der Kreistagsfraktion.
  • 2017

    Stellvertretender Vorsitzender im Bezirksverband

    Seit 2017 darf ich die Geschicke unseres Bezirksverbandes in Elmshorn mitgestalten, darunter u.a. das Programm zur Kommunalwahl.

Kontakt

Sie haben Fragen oder Anregungen? Kommen Sie gerne auf mich zu, ich freue mich auf den Austausch.